Saatchi & Saatchi

Saatchi & Saatchi, eine der größten Werbeagenturen weltweit, berühmt für ihre kreativen Werke, betraute die Tischlerei Bächer Bergmann als Generalunternehmer mit einem umfangreichen Projekt:

Für die Niederlassung in Düsseldorf entschied man sich für die Umgestaltung von Empfangsbereich, Konferenzraum, Büroräumen und für eine neue Wandgestaltung. Darüber hinaus entstanden kreative Inseln, die durch ein phantasievolles Konzept aus Sitzmöbeln und Stehtischen ins Leben gerufen wurden.

Design und Konzept gehen auf das Konto der Kölner Designer Bel Epok – die Details wurden in enger Zusammenarbeit mit der Tischlerei Bächer entwickelt. Den Bärenanteil der Realisierung leistete dabei die Tischlerei.


Flur

Im Flur bieten mehrfarbige gepolsterte Hocker Platz zum Innehalten, Unterhalten und Lesen. Das Zentrum bildet ein Bücherrad: Dieses zylindrische Konstrukt aus Fichtenholz ist von zwei Seiten als Bücherregal nutzbar – und bietet in der Mitte Platz zum Sitzen.

Wer up-to-date bleiben möchte, greift nach einschlägigen Magazinen, die sich auf den Metallstreben des individuell gefertigten Zeitschriftenständers hängen.


Beratungsbereich

Den Beratungsbereich bestimmt eine Sitzecke aus zwei orangefarbenen Sofas, die durch eine durchlässige Konstruktion aus Holzleisten eingefriedet wird. Die im rechten Winkel zueinander angebrachten schmalen Leisten aus Nussbaum bilden eine lockere Abgrenzung zum lebendigen Treiben in der Agentur.


Konferenzraum

Das Wesentliche am umgestalteten Konferenzraum bilden die Wand und der Tisch mit den Stühlen.

Die zunächst statisch wirkenden Wandpaneele sind bei genauerem Hinsehen multifunktional. So verbergen sie neben elektronischem Equipment etwa eine Flipchart, Platz für ein Notebook oder eine Klappe mit Fach für einen Beamer. Die Längsleisten sind zugleich auch Griffe, mit denen sich Schranktüren durch Drücken oder Ziehen öffnen lassen. So hat man hier ausreichend Stauraum für etwa Ordner oder Moderationswerkzeug geschaffen.

Am runden Konferenztisch finden Anwesende gleichberechtigt Platz. Auf der Tischplatte sind Linoleumintarsien eingearbeitet, die in ihrer Legeart die Rhythmik der Konferenzwand harmonisch zitieren. Die Konzeption bedenkt alle Ansprüche einer modernen Agentur: In der Tischmitte versteckt sich ein Fach mit Anschlüssen für


Möbelaufsätze und Wandpanele

Kompatibel und gleichzeitig individuell: Klassische Büromöbel freunden sich hier an mit Bächers passend gefertigten Aufsätzen. Angepasst in Farbe und Form verschmelzen die Office-Klassiker mit den teilweise handgearbeiteten Stücken zu neuen, vielfältigen Einrichtungsobjekten.

Die Schranktüren zitieren hier gestalterisch die Wandpaneele, die dem Raum nicht nur durch ihre Gestaltung Leben verleihen, sondern sich teilweise auch ganz praktisch als Pinnwand nutzen lassen.


Herzkammer

„The Heartbeat of Tomorrow“ – dieses Leitmotiv reflektiert nicht nur der Schriftzug aus Neon-Leuchtstoffröhren an der Agenturwand. Eine abstrakte Nachempfindung der Anatomie des menschlichen Herzens aus Holz und Metall bildet die „Herzkammer“, ein komplex verschachteltes Objekt aus hölzernen Quadern und rechtwinkligen Metallverstrebungen. Die Konstruktion reflektiert in Farbe, Form und Material die übrige Innenraumgestaltung.


DATE
2013
CLIENT

Brotsäge

Next Project

See More